Aktueller Blogeintrag

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

 

neues aus der Zeitschrift „Der Bausachverständige“ – Ausgabe 04/2017:

 

 

Luftleckagen und wie man damit umgehen kann - Der Bausachverständige 04/2017, Seite 9

Autor: Klaus Vogel/Victor Norrefeldt/Ulf Kopeke

 

 

Bewertung optischer Mängel - Abgrenzung zwischen zu akzeptierenden und nicht zu akzeptierenden Abweichungen des Erscheinungsbildes - Der Bausachverständige 04/2017, Seite 19

Autor: Ralf Ertl/Martin Egenhofer/Michael Hergenröder/Thomas Strunck

 

Beanstandungen im optischen Erscheinungsbild von Bauleistungen sind häufig Anlass zu Diskussionen und Auseinandersetzungen. Die Beurteilung von Abweichungen orientiert sich regelmäßig am Gewicht des optischen Erscheinungsbildes und dem Grad der optischen Beeinträchtigung durch die Abweichung. Zur Klassifizierung optischer Mängel werden die Herangehensweise, Kriterien zur Beurteilung sowie eine grafische Darstellung zur Abgrenzung zu akzeptierender Abweichungen von nicht zu akzeptierenden Abweichungen dargestellt.

 

 

Möglichkeiten und Grenzen der gesundheitlichen Bewertung von Schimmelexpositionen im Innenraum - Der Bausachverständige 04/2017, Seite 26

Autor: Gerhard A. Wiesmüller/Birger Heinzow/Regine Szewzyk/Kerttu Valtanen/Julia Hurraß

 

 

Flachdach in Holzbauweise - Eine differenzierte Betrachtung eines anspruchsvollen Bauteils (Teil 1) - Der Bausachverständige 04/2017, Seite 35

Autor: Daniel Kehl

 

 

Die neue DIN 18531 »Abdichtung von Dächern« und die neue Flachdachrichtlinie des ZVDH - anerkannte Regeln der Technik? - Der Bausachverständige 04/2017, Seite 39

Autor: Christian Herold

Aus alt mach neu, aber neu ist nicht immer besser.

 

 

Schallschutzmangel: Warum ist die Vorsatzschale keine Mangelbeseitigung? - Der Bausachverständige 04/2017, Seite 56

Autor: Steffen Hettler

 

 

Ungedämmte Leitungen im Estrich - Rohrwärmekorrektur nach VDI 2077 am Ende? - Der Bausachverständige 04/2017, Seite 59

Autor: Frank-Georg Pfeifer

 

Bislang war es möglich, unzumutbare Kostenverschiebungen durch unerfasste Rohrwärme, analog § 7 Abs. 1 S. 3 HeizkostenV zu korrigieren, wenn die Wärmeabgabe durch ungedämmte Leitungen im Estrich erfolgte. Diesen Weg hat der BGH nunmehr versperrt. Denn unter dem 15.3.2017 erging folgendes BGH-Urteil: „§ 7 Abs. 1 Satz 3 HeizkostenVO3 ist auf überwiegend ungedämmte, aber nicht freiliegende Leitungen der Wärmeverteilung nicht analog anwendbar.“

...

 

 

Die Bedeutung von DIN-Normen in rechtlicher Hinsicht und anerkannte Regeln der Technik - Der Bausachverständige 04/2017, Seite 62

Autor: Olaf Jaeger

 

Was den Juristen der Paragrafendschungel, ist den Technikern und Sachverständigen der DIN-Norm-Dschungel. Nachfolgend soll versucht werden, in diesen ein wenig Licht zu bringen. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass immer wieder neue DIN-Normen veröffentlicht werden, so z.B. die DIN 18 533 für erdberührte Bauteile und die DIN 18 534 für Innenraumabdichtungen, stellt sich hier die Frage, ob bzw. ab wann diese zum Beispiel anerkannte Regel der Technik sind und die DIN 18 195 insoweit ablösen (ergänzt um die DIN 18 531 für genutzte und nicht genutzte Dächer, die DIN 18 532 für Parkdecks oder die DIN 18 535 für Behälter und Becken).

 

 

Weitere Informationen unter

 

http://die-online-bibliothek.de/taxonomy/term/1186

 

 

 

Unsere PDF´s werden nicht angezeigt? Der Adobe Flash Player sollte die Lösung sein:

Zusätzlich zu unserer Darstellung von PDF´s in der gewohnten Weise stellen wir ab sofort auch eine Download-Version bereit, die sich mit ihrem lokalen PDF-Reader ohne Flash-Player öffnen lässt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RechtsCentrum.de Internetverlag GmbH